Unser heutiges Thema: Coronavirus

Das Internet ist voll über dieses Thema Coronavirus. Und auch einige Gegenstimmen werden laut. Die meisten Gegenstimmen bauen aber auf die Schulmedizin auf und befinden sich deshalb in einer Sackgasse.

Es gibt keine Viren!
Punkt!
Und es gibt deshalb auch keine von Viren verursachte Krankheiten.
Davor sollte man sich also nicht fürchten!
Beängstigend hingegen ist, was die Behörden weltweit nun treiben können, weil die Menschheit in Angst und Schrecken versetzt ist. Einschränkungen der Reisefreiheit und auch von Bürgerrechten werden bereits umgesetzt und das wegen einer Lüge, einem Fake!
Die Menschen akzeptieren diese Sanktionen, wegen ihrer Unwissenheit und ihrem Aberglauben. Davor sollte man tatsächlich Angst haben. Das betrifft wirklich uns alle unmittelbar!

Die Matrix, in der wir seit Jahrhunderten leben, zeigt mit dem Coronavirus wieder einmal ihre teuflische Fratze. Ihr hässliches Gesicht tarnt sie mit dem Begriff “Corona”, also sinngemäß mit einem Heiligenschein.
Diese abartigen Psychopaten geben doch tatsächlich vor, die Menschheit schützen zu wollen und Impfstoffe gegen Corona entwicklen zu wollen. Sie wollen einen Impfstoff entwickeln, gegen etwas, das sie selbst erfunden haben.

Die Matrix besteht fast zur Gänze aus Lügen.
Egal wo man hinschaut, ob in die Religion, in die Politik, in die Geschichte, in die Medien, ins Geldwesen, in die Medizin – überall stoßt man auf diese Matrix mit ihren Lügen.

Betrachten wir nun diese Matrix in der Medizin:

Das Coronavirus soll eine Art Grippevirus sein. Jeder von uns hatte schon mal die Grippe und meint zu wissen, dass dies Aufgrund einer Ansteckung passiert sei.
Damals habe er sich halt infiziert gehabt und das durch ein Virus.

Lüge!
Stimmt nicht!
In Wirklichkeit hat er damals eine Heilungsphase durchlebt, z.B. eine Revierangst mit Husten und laufende Nase wegen einem Witterungskonflikt. Beide Heilungsphasen, Bronchien und Nasenschleimhaut, sind Heilungsphase vom Ektoderm, dem Plattenepithel. Auch Hamer dachte noch bis vor 20 Jahren an Viren als Heilungsphasenoptimierer beim Plattenepithel.
Wieso glaubte Hamer eigentlich an Viren?

Das hat mit Pasteur zu tun.
Pasteur war vor 150 Jahren Chemiker und untersuchte kranke Menschen. Wie wir heute durch die Germanische Heilkunde wissen, sind alle kranken Menschen mit Fieber und Schlappheit, in einer Heilungsphase. Ausnahmslos alle.
Und die Mikroben – also Pilze, Bakterien usw. arbeiten ausnahmslos nur in einer Heilungsphase.
Pasteur beobachtete nun Pilze und Bakterien in diesen verschiedenen Heilungsphasen und sagte, diese Mikroben hätten diese Heilungsphasensymptome verursacht, denn bei gesunden Menschen waren dies Mikroben apathogen, also nicht giftig. Aus irgend einem Grund, den Pasteur nicht nähere beschrieb, könnten Mikroben pathogen werden, also giftig.

Pasteur fand aber auch kranke Menschen vor, bei denen er keine Mikroben finden konnte. Seine Aussage aber, für die er auch Berühmtheit erlangte und die die erste weltweite Mikrobenpanik ausgelöst hatte, war:
Die Mikrobe macht krank!
Selbst das Genie Nikolas Tesla gab infolge Menschen nur mehr mit angezogenem Handschuhen die Hand. Tja, Dummheit kennt keine Grenzen!

Nun hatte Pasteur also Kranke vor sich, bei denen er keine Mikroben finden konnte. Was machte er, um diesen Widerspruch zu seiner Behauptung zu lösen?
Er erfand eine neu Mikrobenart, das Virus!
Er behauptete einfach bzw. er postulierte eine Mikrobe, die diese Krankheitssymptome verursachen müsse. Wie wir heute aus der Germanischen Heilkunde wissen, waren das alles Heilungsphasen aus der Plattenepithelgruppe, also Nasenschleimhaut, Bronchien, Kehlkopf, Lebergallengänge, Gebärmuttermund und Funktionsausfälle, wie z.B. die Kinderlähmung, die äußere Haut.
Und hier meint die Schulmedizin, die Ursache wäre immer das Virus. Allesamt werden von der Gehirnrinde gesteuert.

Pasteur erklärte weiter, er könne bloß nur nicht diese Mikrobenart nachweisen, weil diese Mikrobe so klein sei, dass kein Lichtmikroskop diese sichtbar machen könne.
Heute ist die Schulmedizin der Ansicht, ein Virus sei ein 10.000stel von einem Bakterium, nicht lebendig und lediglich ein Eiweißmolekül, das sich in die DNA einklinkt und durch Zellteilung vermehrt.

Jeder hat schon einmal ein Foto des Genoms einer menschlichen Zelle gesehen, diese Doppelhelix.
Diese Bilder sind Elektronenrastermikroskopaufnahmen und keine Lichtmikroskopaufnahmen. Eines dieser Moleküle der Doppelhelix ist nun so ein böses Virus, das sich da eingeklinkt haben soll und quasi das Erbgut der Zelle verändert habe.
Wie gesagt, kopiert sich angeblich das Virus durch Zellteilung.

Jedenfalls behauptet die Schulmedizin nicht, dass das Virus lebendig sei oder einen eigenen Stoffwechsel habe. Das unterscheidet das Virus auch von den übrigen Mikroben wie Pilze und Bakterien, die eigenständige Lebewesen mit eigenem Stoffwechsel sind.
Durch die Germanische Heilkunde wissen wir, das wir mit diesen Mikroben in unserem Körper in einer zweckmäßigen Symbiose leben. Sie sind unsere Müllmänner.
Wir brauchen diese Mikroben und wehe, wir haben sie nicht!

Dr. Hamer klagte oft darüber, dass durch die schulmedizinische Bildung bzw. durch deren Studium, man immer wieder in deren Denkmuster verfällt und den Blick darüber verliert, Grundlegendes bzw. vermeintlich grundlegende Fakten wissenschaftlich zu überprüfen bzw. nachzuprüfen. Bis ähnliches wie das heutige Coronavirus aufkam, nämlich AIDS, glaubte auch Hamer an die Existenz von Viren.
Mit AIDS aber durchschaute er den Schwindel.
Wie sollte, mit der bisherigen schulmedizinischen Überlegung, ein einzelnes Virus, so unterschiedliche Heilungsphasensymptome verursachen, wie es bei AIDS passiert?
Und wieso ist man plötzlich AIDS-positiv, wenn man Antikörper dagegen entwickelt hat?
AIDS wirft die gesamte Schulmedizin über den Haufen.

Man weist ja nicht das Virus selbst nach bei einem AIDS-Test, da es hierfür viel zu klein ist, sondern man weist Antikörper nach. Bisher hieß es, wenn man beispielsweise Hepatitis-Antikörper hat, braucht man keine Hepatitis-Impfung, da der eigene Körper ohnehin bereits eine sog. Immunantwort geliefert habe und man somit immunisiert sein.
Bei AIDS wirft man diese Ansicht über den Haufen und erklärt, wenn Antikörper da wären, dann wäre das Virus nicht weit – also ab zum AZT, einer hochgiftigen Chemo. Oder AbZumTeufel.

Ich kann mich noch gut an die AIDS-Hysterie Anfang der 80er erinnern. Damals hieß es, 2010, 2015 sei die Menschheit ausgerottet.
Und?
Merkt ihr was von einem Schwund der Menschheit?
Oder könnt ihr euch noch an die Schweinegrippe und die Vogelgrippe erinnern?
An die damalige Panikmache?
Alles schob man einem erfundenen Virus in die Schuhe!
So wie heute bei der Coronavirus-Pandemie. Irgendwie wird es schon langweilig, diesen kriminellen Psychopathen eigene Aufmerksamkeit und damit Lebensenergie zu geben. Durch deren Macht aber, die unsere gesamte Gesellschaft mittlerweile durch wirkt, in den Medien, in der Religion, in der Politik usw.
Sind wir alle Opfer und damit unmittelbar betroffen.
Das ist lebensgefährlich.

Ich selbst bin gerade am Auswandern nach Paraguay. Wenn nun eine Behörde eine Reiseverbot erläßt, sind alle Bürger dieses Landes betroffen. Und die Bereitschaft aus Europa auszuwandern, war noch nie so hoch wie heute.
Nun aber darfst du nicht mehr auswandern, wegen einem Fake, wegen einer Lüge. Die Matrix lacht sich ins Fäustchen.

Nach dem 4. Biologischen Naturgesetz von Dr. Hamer, arbeiten Mikroben als Chirurgen der Natur immer nur in der Heilungsphase. Sie räumen die bisherigen, in der konfliktaktiven Phase entstandenen und zur Konfliktlösung notwendigen Tumore, tuberkulös ab (althirngesteuert), oder bauen die Löcher der konfliktaktiven Phase unter Schwellung wieder auf (neuhirngesteuert).
Das Virus – so dachte Dr. Hamer bisher – wäre für das Plattenepithel zuständig, was er revidierte, als sich herausstellte, dass die Schulmedizin noch kein einziges Virus nachweisen hat können!

Die Lüge von Pasteur führte zwangsläufig zur nächsten Lüge. Heute weiß man, dass unser Körper Billionen von Mikroben in sich hat, an die 1,5 kg lebendiger Fremdkörper – ohne dass wir krank sind.
Diese inaktiven Mikroben nennt die Schulmedizin apathogen, also nicht giftig. Man weiß auch aus Tierversuchen, dass Tier in absoluter Sterilität mißgebildet und lebensunfähig werden.

Um aus diesem Schlamassel rauszufinden, wurde die Lüge von einem Immunsystem kreiert. Solche Menschen, die trotz Vorhandensein von Mikroben, gesund sind, mußten ein intaktes Immunsystem haben. Ihr Körper müsse also Abwehrkräfte gegen diese sonst bösartigen Mikroben besitzen, die Kranke eben nicht besäßen. Das Immunsystem von Kranken wäre also gerade geschwächt.

Und daraus entstand die nächste Lüge mit dem Impfen.
Durch künstliches Einbringen solcherart Mikroben, würde man das Immunsystem zwingen, gegen diese neuartigen Mikroben Antikörper zu bilden. Dann wären bei einem Großangriff dieser bösen Mikroben bereits Antikörper im Körper und könnten den Kampf aufnehmen.

Alles Schwachsinn zum Quadrat!
Der Körper selbst ruft durch die Konfliktlösung die bisher inaktiven Mikroben zur Arbeit auf. Der Körper – bzw. die Natur in uns – wird nicht Gleichzeit ein Immunstem schaffen, das diese Arbeiter am Arbeiten hindert!
Das Immunsystem gibt es gar nicht und damit ist jede immunstärkende Therapie – egal durch Impfung oder sonst wie – falsch in der grundlegenden Überlegung. Es schützt auch nicht die Ernährungsform vor biologischen Konflikten!
Müsliessen schütze also nicht davor, dass der Partner fremd geht oder man seinen Arbeitsplatz verliert.

Wenn man Tiere einsperrt und sie zwingt, gegen ihren Biologischen Code zu leben, werden diese Tiere krank.
Das weiß man aus der Massentierhaltung.
Das Gleiche passiert bei uns Menschen.

Die chinesische Stadt Wuhan steht unter Quarantäne wegen dem Coronavirus. Wuhan hat flächendeckend 5G eingeführt.
5G gilt auch als das Internet der Dinge.
Alles – was man kauft, benutzt, wohin man geht, wann man wo ist – wird überwacht. Ein elektronisches Gefängnis.

Ähnlich wie bei Masern in Amerika, damals als die Weißen kamen, waren nur erwachsene Indianer betroffen und nicht deren Kinder. Masern ist eine Kombination aus Trennung und Stinkekonflikt. Den erwachsenen Indianern stank es und sie wollten getrennt werden von den weißen Siedlern, die ihnen ihr Land raubten.
Die erwachsenen Indianer erkannten die Gefahr, die von den Weißen ausging. Ihre Kinder empfanden das nicht in diesem Ausmaß, sie verstanden diese Bedrohung nicht.

Kann es sein, dass durch die weltweite totale Überwachung durch 5G die Erwachsenen spezifische Konflikte haben und unsere Kinder nicht?

Zusammenfassend:
Das Coronavirus ist eine Lüge, da bis dato überhaupt kein Virus nachgewiesen worden ist. Dass Mikroben die Ursache von Krankheiten wären, ist ebenfalls unbewiesen und eine naive Behauptung.
Ebenso ist ein Immunsystem ein Versuch einer medizinischen Erklärung, entbehrt aber jedem Nachweis. Genauso, dass dieses vermeintliche Immunsystem Mikroben am Arbeiten hindern könne. Die Lüge ist, dass eine Impfung Schutz vor einer Heilungsphase geben könnte. Es ist ebenfalls eine Lüge, dass in Geheimlabors dieses Virus als Kampfstoff entwickelt worden wäre. Die biologischen Waffen wurden z.B. von Saddam Hussein aus Ineffizienz wieder abgeschafft.

Wenn nun diese globale Einweltregierung erklärt, die Menschheit wäre global bedroht durch ein Virus und gleichzeitig Sanktionen gegen die Freiheit der Menschen erläßt, mit dem Versprechen durch die Körperverletzung einer Impfung eine Lösung finden zu können, müßten eigentlich bei allen die Alarmglocken läuten.
Die enthaltenen Trägersubstanzen schädigen das Hirn und vergiften den Körper als Gesamtes, bis hin zur Unfruchtbarkeit. Mutter Natur braucht keine Impfung!
Diese Psychopathen wollen uns glaubhaft machen, die Schöpfung hätte einen Fehler gemacht und zum Glück gäbe es ihre Schulmedizin, um alles wieder ins Lot zu rücken.

Diese kranken Herrscher haben vor 30 Jahren entschieden, dass die Entdeckung von Dr. Hamer nur für sie selbst und nicht für den Rest der Menschheit reserviert sein soll.
Ihr alle, liebe Freunde, könntet dieses satanische Spiel durchschauen, würdet Ihr Hamers Lehre verstehen.
Ihr würdet Euch dann nicht gegen ein nicht vorhandenes Virus zur Wehr setzen mit Masken und Impfung, sondern durch Widerstand gegen die Euch Beherrschenden.
So aber wehrt Ihr Euch gar nicht und das finde ich, ist verhängnisvoll.

Akademie von Helmut Pilhar

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.