Kategorie: Nachrichten

Stoppt das teuflische Pakt! Aufruf zur Demo gegen das Migrationspakt! am 1.12. um 14 Uhr am Brandenburger Tor (Berlin)

Der DEMO-Termin musste vorverlegt werden! Die musikalische Umrahmung besorgen: Volksliedertafel Dresden Volksliedertafel Bautzen Cottbusser Kulturpfleger Wer sich da mit Gesang einbringen möchte, ist dazu herzlich eingeladen! Liederhefte gibt es vor Ort. Treffpunkt: Samstag, den 01.12. ab 13.15 Uhr am Brandenburger Tor neben der Bühne Weitere Infos: https://deutschelobby.com/2018/11/23/stoppt-das-teuflische-pakt-aufruf-zur-demo-gegen-das-migrationspakt-am-1-12-um-14-uhr-am-brandenburger-tor-berlin/

10. November: Kommt zur Geburtstagsdemo nach Bielefeld!

Ursula wird hinter den Kerkermauern der JVA Brackwede 90 Jahre alt. Grund genug für uns alle, den Geburtstag angemessen zu begehen und ein Zeichen der Hoffnung, ein Zeichen der Solidarität zu senden. Kommt zur Geburtstagsdemonstration: Beginn ist am 10. November 2018 um 13.00 Uhr am Bielefelder Hauptbahnhof. Bundesweit haben sich bereits zahlreiche Aktivisten, Unterstützer und

Freiheit für Ursula Haverbeck! Bielefeld 10.5.2018

Auch Aktivisten von Recht und Wahrheit folgten dem Aufruf nach Bielefeld! Mit dabei natürlich auch Recht und Wahrheit TV! Wir haben für euch alle Redebeiträge an diesem Tag zusammengefasst und auf unseren Kanal tv.rechtundwahrheit.net gestellt. Zeigt Ursula Haverbeck das sie nicht alleine ist und schon gar nicht vergessen! Weitere Soliaktionen werden folgen und über die

Ursula Haverbeck wurde verhaftet

Vor ca. 2 Stunden erreichte uns die traurige Nachricht, dass Frau Haverbeck verhaftet wurde. 2 Zivilpolizisten und 3 Streifenwagen waren nötig, um eine 89- Jährige Frau abzuholen. Welche Angst müssen „gut ausgebildete(?)“ Polizisten und dieser Staat haben, um mit mehreren Fahrzeugen eine alte Dame abzuholen? Die Polizei lies sie noch das Nötigste packen und sie

Das Spiel mit den Zahlen

Ein paar kurze Gedanken zu der Jubelwelle in den Medien! Sechs… . Nein! Heute geht es weder um die Torah, den Talmud oder Zahlenspiele nach der Kabbala! Die Zahlen die wir uns heute anschauen wollen sind etwas aktueller. Seit einigen Tagen hören wir es mal wieder in den Medien und dies beinahe täglich quer über

Politische Verfolgung in Österreich

Im Jahr 2016 haben die Staatsanwaltschaften der Republik Österreich 1828 Verfahren nach dem verfassungs- und menschenrechtswidrigen Verbotsgesetz und dem menschenrechtswidrigen Verhetzungsparagraphen geführt. Für das Jahr 2017 liegen die Zahlen noch nicht vor, doch eine eifrige Antifaschistin, die SPÖ-Abgeordnete Sabine Schatz, hat am 1.3.2018 eine parlamentarische Anfrage hierzu gestellt. Bis 1.5.2018 hat man im Justizministerium Zeit

Die unbekannten Dritten

Wie man aus Macht eine kriminelle Vereinigung konstruieren kann, am Beispiel Altermedia Deutschland. Wie soweit bekannt lautete der Hauptanklagepunkt beim Altermedia Deutschland Prozess in Stuttgart Stammheim „Gründung einer kriminellen Vereinigung“. Der deutschfeindliche Paragraph § 129 StGB wird in Deutschland mit aller Liebe und Häufigkeit gegen „rechts“ angewandt. Die Presse berichtete in diesem Zusammenhang, dass Altermedia

Auf nach Kandel am 3. März

In Kandel zeigen sich die tödlichen Folgen der organisierten Verantwortungslosigkeit: Die Politik auf allen Ebenen (vom Bund bis in die kleinste Verbandsgemeinde) verlässt sich in der Flüchtlingsfrage“ seit zwei Jahren voll auf das Ehrenamt der Bürger. In der Zeit seit der eigenmächtigen Grenzöffnung durch Angela Merkel im September 2015 wurde völlig versäumt, staatliche Strukturen zu

Freiheit für Ralph

Die Soliseite für unseren Kameraden Ralph ist im Netz. Ihr findet sie unter http://freiheit-fuer-ralph.info! Solidarität ist eine Waffe!

Die Revision von Ursula Haverbeck wurde abgelehnt!

Das Oberlandgericht Celle hat die Revision zum Berufungsverfahren von Ursula Haverbeck im Landgericht Verden abgelehnt, wodurch nun eine zweijährige Haftstrafe rechtskräftig geworden ist. Das Gericht begründete die Ablehnung mit der lapidaren Aussage, dass das Urteil keinen juristischen Fehler enthalte.Viele weitere Verfahren stehen noch aus. Grundsätzlich ist somit festzuhalten, was längst bekannt sein dürfte, dass sowohl

Handy-Trojaner offenbar bereits im Einsatz

Das Bundeskriminalamt hat einen Weg gefunden, um verschlüsselte Nachrichten auf Smartphones lesen zu können: Ein Trojaner schießt angeblich Fotos der angezeigten Kommunikation. Das Bundeskriminalamt (BKA) setzt nach Informationen von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“ Trojaner zur Handy-Überwachung bereits in laufenden Ermittlungsverfahren ein. Dem Bericht zufolge ist es mit der nun eingesetzten Technik möglich, auch verschlüsselte

Dresden-Gedenken am 10. Februar 2018

Am 10. Februar, von 15 bis 16 Uhr versammelten sich etwa 800 Deutsche vor dem Bahnhof Dresden-Reick um der Opfer des alliierten Bombenterrors vom 13. und 14. Februar 1945 zu gedenken. Die Route des Schweigemarsches ging die Winterberg- und Bodenbacher Straße durch die Stadtteile Seidnitz und Dobritz und weiter entlang des „Großen Garten“ nach Dresden-Strehlen.

Was Handelsblatt und Altermedia gemeinsam haben – die Zukunft des deutschen Journalismus

Mitherausgeber und Chefredakteur Gabor Steingart muss laut SPIEGEL-Informationen seinen Posten beim “Handelsblatt” räumen. Der Grund liegt in einem Artikel, der sich kritisch mit der SPD und deren Führungsfigur Martin Schulz auseinandersetzt. Noch gestern stöhnte die staatshörige Presse auf und verurteilte Steingarts Zeilen vom Mittwoch. Innerhalb der SPD hat ein bizarrer Machtkampf begonnen. Der mittlerweile ungeliebte Parteichef Martin Schulz will den derzeit beliebtesten SPD-Politiker,

Auflagen für das Gedenken in Dresden [DE/ENG]

UNSERE VERANSTALTUNG – UNSERE REGELN! Die Versammlungsleitung verordnet für das traditionelle Dresden-Gedenken folgende interne Auflagen und Verhaltensmaßregeln. Sie gelten ausnahmslos für jeden Teilnehmer. Wer sich nicht an diese Auflagen halten kann oder will, möge der Veranstaltung fern bleiben. OUR EVENT – OUR RULES! For the traditional Dresden-Memorial, the organizing committee declares the following internal conditions

Wohnungsnot: Immer mehr Obdachlose in Dortmund!

Während die etablierten Politiker nicht müde werden, zu betonen, welchen Aufschwung Dortmund vermeintlich erleben würde, explodiert die Zahl der Wohnungslosen: Nach einem Bericht des Lokalsenders „Radio 91.2“ verzeichnete beispielsweise alleine die Beratungsstelle der Diakonie einen Anstieg auf 1900 Anfragen, ganze 60 Prozent mehr, als im Jahr zuvor. Einer hohen, dreistelligen Zahl von Obdachlosen auf den

Den Opfern der Willkommenspolitik ein Gesicht geben!

Dieses Foto hat mein Herz zerrissen. Das ist Leon, dessen Leben aus nichtigem Grund grausam beendet wurde. In seiner Schule, die ein geschützter Raum für alle Schüler sein sollte. Eine „Schule ohne Rassismus“, deren Schulleiter offensichtlich den für Leon fatalen Entschluss gefasst hat, einen „aggressiven und unbeschulbaren“ Jugendlichen wieder aufzunehmen. In den Berichten über die

Am 28. Januar 2018 in Kandel: Demo des Frauenbündnisses

Etwa 1200 Menschen demonstrieren in Folge der Ermordung von Mia Valentin (15) am 27.12.2017 durch einen afghanischen „Flüchtling“ gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung und ihrer Unterstützer in der Politik und den Medien. Sie fordern den Rücktritt von Bürgermeisters Poss (SPD), der den Täterschutz offenbar über den Opferschutz stellt. Weiter wurde gefordert, einen Platz in Kandel nach

Netzwerkdurchsetzungsgesetz: JN vor Bundesjustizministerium in Berlin

„Sag Nein zur staatlichen Meinungszensur“ – unter diesem Motto versammelten sich am Montagabend heimattreue Aktivisten vor dem Bundesjustizministerium und hielten eine einstündige Kundgebung gegen das neue Netzwerkdurchsetzungsgesetz, das kein anderes Ziel hat, als alternative Meinungen und Fakten zur anhaltenden Asylkrise im Internet zu zensieren. Nachdem der NPD Landesvorsitzende Andreas Käfer​ die Hintergründe des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes in

Aufruf zum deutschlandweiten Aktionstag am 18. März!

Seit einigen Jahren erinnert der Nationale Widerstand rund um den 18. März an das Schicksal unserer politischen Gefangenen – vor allem durch Plakat-Aktionen in verschiedenen Städten Deutschlands. Dieses Jahr wollen wir die Kampagne auf eine breitere Basis stellen und rufen alle Kameraden dazu auf, sich mit eigenen, kreativen Aktionen am „Tag der politischen Gefangenen“ zu